FRANKE SEIFFERT ARCHITEKTEN

 

Kindertagesstätte und Neuordnung Freianlagen in Mühlheim


Bauherr: Stadt Mühlheim

Planung und Realisierung: 2017-21

mit Köber Landschaftsarchitektur

BGF und BRI: 1.385 m², 5.415 m³

Fotos: Thomas Ott


Das Gelände eines bestehenden Spielplatzes bot die Möglichkeit für die Einbettung einer sechsgruppigen Kindertagesstätte bei gleichzeitiger Neuordnung der Freianlagen. Als länglicher Gebäuderiegel bildet der Neubau analog zur umgebenden Bebauung eine straßenbegleitende Bebauung entlang der übergeordneten Erschließungsachse. Richtung Osten wird der Außenraum gefasst und ermöglicht eine maximal große Außenspielfläche. Die vorhandenen Geländemodellierungen können erhalten und in ein landschaftsplanerisches Konzept integriert und weiterentwickelt werden.


Der Neubau der Kita weist zwei gegensätzliche Seiten auf: im Westen eine eher urbane Seite mit dem Eingang ins Haus und im Osten eine landschaftliche Seite mit dem Garten für die Kinder. Analog zur städtebaulichen Ausrichtung gibt es eine klar differenzierte, funktionale Ausrichtung mit den gemeinschaftlichen Bereichen nach Westen zum städtischen Umfeld hin. Die Aufenthalts- und Gruppenräume hingegen orientieren sich Richtung Osten zum ruhigen Gartenbereich. Die Aussicht über den weiträumigen grünen Außenraum schafft eine von öffentlichen Einflüssen geschützte, geborgene und freie Atmosphäre in den Gruppen.


»  Projektübersicht